Onkologische Nachsorge

//Onkologische Nachsorge
Onkologische Nachsorge 2017-03-02T15:36:20+00:00

Onkologische Nachsorge

Beratung, Begleitung, Therapie

Im Verbund mit der konventionellen Krebstherapie ermöglicht die biologische Medizin Begleit- oder Nachsorgemaßnahmen, die ihr subjektives Lebensgefühl verbessern kann. Basierend auf der bisherigen Therapie (Chemo-, Strahlentherapie und OP) wird aufgrund einer Auswertung der Blut-Kristall-Analyse, des Maintracs und natürlich der herkömmlichen Diagnostik eine persönliche Begleit- bzw. Nachsorgetherapie für Sie zusammengestellt.

Folgende komplementärmedizinische Behandlungen bieten wir Ihnen:

  1. Entgiftung des Organismus. Da das Krebsgeschehen einen selbstständigen Stoffwechsel hat, müssen dessen Giftstoffe beseitigt werden.
  2. Sauerstoffzuführung in Form von Ozon, um die Sauerstoffsättigung unabhängig von der Lungenaufnahme zu verbessern. Ozon ist eine Reiztherapie, wodurch das Diffusionsgefälle und die Sauerstoffbindung innerhalb der Zelle verbessert werden.
  3. Unterstützung des Immunsystems durch Anregung der T-Lymphozyten und NK-Zellen. Hierfür eignen sich zunächst die Misteltherapie und die Anwendung von Amygdalin.
  4. Orthomolekular-Medizin in Form der Substitution von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen in einer ausgewogenen Form, ist sehr hilfreich bei der Unterstützung des Stoffwechsels.
  5. Immunmodulation durch Thymuspeptide und Stammzellen als unmittelbare Modulation. Dazu gehört aber auch die mittelbare Modulation mit Mistel und anderen pflanzlichen Zytokinen.

Detaillierte Informationen erhalten Sie bei Ihrem persönlichen Beratungsgespräch.